08.04.2019

Zugübung Wassertransportzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost am 06.04.2019 in Eddesse

Am vergangenen Samstag wurde der Wassertransportzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Ost in Eddesse mit folgender Lage konfrontiert: Gegen 8:30 Uhr wurde die IRLS Braunschweig über einen Brand im Supermarkt in Edemissen informiert. Sämtliche Ortswehren des Stützpunktbereichs Edemissen sowie die Ortswehren Oedesse und Oelerse und das Tragkraftspritzenfahrzeug der Ortswehr Eddesse wurden an dieser Einsatzstelle eingesetzt. Gegen 9:30 Uhr bemerkt ein Landwirt aufsteigenden Rauch und Feuerschein im Waldgebiet "Fissenberg" zwischen Klein Eddesse und Abbensen. Dort fand zurzeit das Abschlusszelten eines Abschlussjahrganges einer Edemisser Schule statt. Bedingt durch den trockenen Frühling und den starken Nordwind drohte das Feuer in den Wald gedrückt zu werden. Aufgrund der Schadenslage in Edemissen standen der Gemeinde Edemissen keine ausreichenden Kräfte zur Verfügung. Der an der Einsatzstelle Edemissen befindliche Kreisbrandmeister veranlasste die Alarmierung des Fachzuges Wassertransport als Erstmaßnahme.

Fahrzeugaufstellung

<1/4>

Der Fachzug Wassertransport wurde eingesetzt zur Menschenrettung und zur Waldbrandbekämpfung sowie zum Wassertransport über ca. 3 km aus dem Ortsgebiet von Eddesse. Gleichzeitig wurden die neu beschafften Wasserrucksäcke, die auf den Fahrzeugen der Gemeinde Edemissen verlastet sind, ausprobiert und vorgestellt.

Die Übung wurde vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Eddesse, Dennis Tschirner, und seinem Team ausgearbeitet, die Verletzten wurden von den Jugendfeuerwehren Eddesse und Oelerse dargestellt. Die Einsatzleitung übernahm der stellvertretende Zugführer Wolfgang Harms.

Zugführer Frank Tschirner bedankt sich bei den ortansässigen Landwirten für die Genehmigung zur Benutzung der Flächen in den Gemarkungen Eddesse und Abbensen sowie bei den Einwohnern von Eddesse für das Verständnis für die Ruhestörung am Samstagvormittag.

Fotografen: Frank Tschirner, Zugführer und Christoph Watermann, FFW Oelerse

Text: Kathrin Zimmermann


Seite drucken