17.09.2016

Teilnahme an der LFV-Aktion „Feuerwehr bewegt“

Für das erste Septemberwochenende hatte der LFV zur Aktion „Feuerwehr bewegt“ aufgerufen. Ca. 800 Kameraden/innen haben an den vom KFV Helmstedt ausgearbeiten Radtouren teilgenommen. Aus dem KFV Peine waren ca. 15 Teilnehmer dabei.

Vom Kreiskommando waren Andreas Runge, Martin Ahlers und Friedhelm Brandes "on Tour"

Für das erste Septemberwochenende hatte der LFV zur Aktion "Feuerwehr bewegt" aufgerufen. Ca. 650 Kameraden/innen aus ganz Niedersachsen haben an den vom KFV Helmstedt ausgearbeiten Radtouren bei meistens sonnigem Wetter teilgenommen. Aus dem KFV Peine waren ca. 15 Teilnehmer dabei. Die Ortsfeuerwehr Stederdorf war in Gruppenstärke da, weitere Teilnehmer kamen aus Peine, Edemissen, Kl. Lafferde und Wendeburg.

Start- und Zielort für alle Touren am Samstag und Sonntag war die Domstadt Königslutter am Elm. Am Samstag wurden 3 Routen unterschiedlicher Streckenlänge angeboten, am Sonntag gab es nochmals 2 Touren.

Die Touren führten auf Radwegen, aber größtenteils auch über schottrige und steinige Nebenwege durch die Landschaft. Gut gesichert und auch verpflegt von den örtlichen Ortsfeuerwehren wurden Strecken um die 60 km zurückgelegt. Manche nahmen es sportlich und haben die Strecke mit fast "30er"-Schnitt zurückgelegt, andere nahmen es gemütlicher und plauderten unterwegs mit Kameraden/innen. Leider gab auch die ein oder andere Reifenpanne, da die Wege z.T. doch sehr steinig waren. So konnte der Service im Besenwagen genutzt werden.

Der Verpflegungszug des LK Helmstedt übernahm die Beköstigung zum Abend und Frühstück vor Ort in der Schule, in der die meisten Teilnehmer nächtigten.

Zum Abschluß bleibt, aufgezeigt auch vom Organisator Oliver Moravec, ein positives Bild. Die Fitness wurde überprüft und gefestigt, die Kameradschaft gepflegt. Dank geht an die ca. 250 Helfer des KFV Helmstedt.

In 2018 wird die nächste Rad-Aktion an der holländischen Grenze nahe Bad Bentheim stattfinden. Wir freuen uns schon darauf.

Text: Martin Ahlers


Seite drucken