17.05.2015

Großbrand in Solschen

Am Sonntagmorgen gegen 3.20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Brandeinsatz in Solschen gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte in der Straße Feldkamp brannten der Giebel eines Einfamilienhauses sowie zwei Holzstapel. Die Bewohner hatten das Gebäude zum Glück bereits unverletzt verlassen. Aufgrund der Größe des Feuers wurden sofort weitere Einsatzkräfte alarmiert.

Außenangriff

<1/4>

Von vier Seiten wurde der Brand mit insgesamt 5 C- Rohren und einem B- Rohr im Außenangriff bekämpft, eine Drehleiter kam ebenfalls zum Einsatz. Das Dach musste von außen geöffnet werden, um zum Brandherd vorzudringen. Das Dachgeschoss und das erste Obergeschoss brannten vollständig aus, so dass das Haus nicht mehr zu betreten war.

Insgesamt waren 123 Einsatzkräfte vor Ort, darunter 8 Personen vom Rettungsdienst sowie ein Notfallseelsorger. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Bülten, Ölsburg, Solschen, Adenstedt, Oberg, Gadenstadt und Peine Kernstadt waren im Einsatz, darüber hinaus die Führungsgruppe Einsatzleitung, der Kreisbrandmeister und der zuständige Abschnittsleiter.

Die Wasserversorgung wurde aus dem Leitungsnetz sichergestellt, zusätzlich wurde Wasser aus einer Zisterne und einem Löschbrunnen entnommen.

Gegen 5.30 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden, die Nachlöscharbeiten werden jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Text: Kathrin Zimmermann

Fotos: Kathrin Zimmermann


Seite drucken