27.07.2014

Leistungswettbewerbe der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Peine

Die Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Peine führten am Samstag, den 27.07.2014 in Gadenstedt ihre Leistungswettbewerbe durch.

Vertreter der Siegergruppen mit Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst (rechts), Kreisausbildungsleiter Jörg Diederichs (links) und stv. Kreisbrandmeister und AL Ost Martin Ahlers (2.v.links)

<1/2>

Gestartet wird stets in zwei Wertungsgruppen: Wertungsgruppe 1 erfasst die Fahrzeuge mit fest eingebauter Pumpe, in Wertungsgruppe 2 treten die Teilnehmergruppen an, die ihre Pumpe zum Betrieb aus dem Fahrzeug entnehmen müssen.

Es ist eine Löschübung zu absolvieren, bei der von einem Brand in einem Einfamilienhaus mit Flachdachanbau und der Gefahr der Brandausbreitung auf ein Nachbarhaus ausgegangen wird. Im Rahmen dieser Übung ist eine Wasserversorgung aus einem offenen Gewässer einzurichten, eine vierteilige Steckleiter kommt zum Einsatz, um auf das Flachdach (dargestellt durch ein Gerüst) zu gelangen und es wird aus einem B- sowie zwei C- Rohren gelöscht. Die Angriffsziele für die drei Strahlrohre werden mittels Kanistern dargestellt. Die Übung ist innerhalb von 10 Minuten abzuleisten, einzelne Übungsteile (Kuppeln der Saugschläuche inklusive Beleinen, Verlegen der B- Leitung mit Setzen des Verteilers, die Vornahme des B- Rohres sowie des zweiten Rohres) fließen als Zeittakte in die Bewertung ein. Jede Gruppe startet mit 500 Gutpunkten; hiervon werden ggf. Fehlerpunkte, die Zeittakte (pro Sekunde 1 Punkt) und die allgemeine Bewertung abgezogen. Ferner wird bei Überschreitung der Gesamtzeit pro angefangene 10 Sekunden ein Fehlerpunkt abgezogen. Erstmalig können seit diesem Jahr Punkte erworben werden, wenn die vorgegebene Gesamtzeit unterschritten wird: pro angefangene 10 Sekunden wird für den Zeitraum, der bis zur Gesamtzeit von 10 Minuten fehlt, ein Punkt gutgeschrieben.

In der Wertungsgruppe 1 traten neun, in der Wertungsgruppe 2 elf Wehren an, die sich im Vorfeld bei den Abschnitts- bzw. Gemeindewettbewerben für die Teilnahme am Kreiswettbewerb qualifiziert hatten. Aus der Wertungsgruppe 1 vertreten die ersten drei, aus Wertungsgruppe 2 die ersten vier Gruppen den Landkreis Peine bei den regionalen Vorentscheiden am 21.09.2014 in Hannoversch Münden.

Ergebnisse Wertungsgruppe 1:

Platz 1 Wense mit 405,21 Punkten

Platz 2 Vöhrum mit 394,23 Punkten

Platz 3 Wipshausen mit 370,97 Punkten

Platz 4 Denstorf/ Klein Gleidingen mit 355,52 Punkten

Platz 5 Soßmar mit 341,75 Punkten

Platz 6 Harber mit 267,44 Punkten

Platz 7 Klein Ilsede mit 248,79 Punkten

Platz 8 Gadenstedt mit 232,99 Punkten

Platz 9 Oberg mit 153,92 Punkten

Ergebnisse Wertungsgruppe 2:

Platz 1 Oelerse mit 385,78 Punkten

Platz 2 Wehnsen mit 383,13 Punkten

Platz 3 Voigtholz- Ahlemissem mit 380,73 Punkten

Platz 4 Oedesse mit 360,30 Punkten

Platz 5 Köchingen mit 338,54 Punkten

Platz 6 Ohlum mit 338,30 Punkten

Platz 7 Harvesse mit 332,89 Punkten

Platz 8 Wedtlenstedt mit 329,40 Punkten

Platz 9 Rüper mit 324,40 Punkten

Platz 10 Bülten mit 308,20 Punkten

Platz 11 Woltwiesche mit 256,75 Punkten

Aufgrund von mehr als 390 erreichten Punkte erhielten die Mitglieder der Teilnehmergruppe aus Vöhrum die Wettbewerbsleistungsspange in Bronze; Wense hatte diese Auszeichnung bereits bei früheren Wettbewerben errungen.

Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst zeigte sich zufrieden mit dem guten Ausbildungsstand in den Freiwilligen Feuerwehren und ist sicher, dass die an die Feuerwehren gestellten Anforderungen erfüllt werden. Er betonte, dass die Wettbewerbe neben der praktischen Übung zusätzlich die Kameradschaft fördern. Im Rahmen der Siegerehrung bedankte sich Ernst beim Wertungsgericht und beim Kreisausbildungsleiter Jörg Diederichs für die Durchführung der Wettbewerbe sowie bei der Ortsfeuerwehr Gadenstedt für die Ausrichtung der Veranstaltung.

Text: Kathrin Zimmermann

Fotos: Kathrin Zimmermann


Seite drucken